Zurück zum Archiv...

Die Arbeit im Projekt - der zweite Bericht

In einem ersten Schritt konnten wir zusammen mit Fr. Mkhize einen guten Überblick darüber bekommen, wie viele Kinder tatsächlich einen festen Platz in dem Waisenheim bekommen muessen. Nach aktuellem Stand werden wir, sobald die Umbauarbeiten abgeschlossen und die Zimmer eingerichtet sind, 59 Kinder aufnehmen. Die medizinische Versorgung wird über ein Krankenhaus in apple bush sichergestellt, allerdings konnten wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht feststellen, wieviele Kinder tatsächlich HIV Positiv sind. Die meisten Kinder können gegen ein monatliches Entgelt von 20 Rand (3 Euro) pro Monat zur Schule gehen und kommen erst nach der Schule in das Waisenheim, um Mittag essen zu können. Die Dankbarkeit der Kinder ist eigentlich nicht in Worte zu fassen und nur schwer mit einem mitteleurpäischen Maßstab zu vergleichen.


Mrs. Mkhize und Doris

Ab Anfang Juli haben wir ebenfalls eine zweite Frau für die Betreuung der Kinder eingestellt. Doris arbeitet nun jeden Tag zusammen mit Fr. Mkhize am Waisenheim und wir haben unseres Erachtens viel Glück mit den beiden Damen gehabt. Sobald die Kirche renoviert ist, werden beide Frauen in das Waisenheim mit einziehen und dauerhaft dort wohnen.


Zaunbau - Setzen der Pfähle

Die Umbauarbeiten gehen ebenfalls voran. Letzte Woche konnte der Zaun endlich fertiggestellt werden und die Vorbereitungen für den Umbau der Kirche laufen auf Hochtouren. Da uns im August zwei gute Freunde (Pfadfinder) aus Deutschland besuchen, von denen der eine Maurer ist, sind wir ebenfalls dabei das nötige Baumaterial für das Küchengebäude zusammenzustellen.


Begutachtung des Haupttores

Der Kontakt zu dem Komitee ist weiterhin hervorragend und wir können definitiv über alles offen reden und diskutieren, ohne ständig das Gefühl haben zu muessen, in eine südafrikanische schwarz/weiss - Denkweise hineingepresst zu werden.


Treffen mit dem Komitee - Planung der Küche

Dorothée und Michael Boecker
 
    
Sawubona
Helfen Sie jetzt:

Entwicklungshilfe
Don Bosco e.V.

IBAN: DE87 4506 0009 0032 7855 10
BIC: GENODEM1HGN

Kto.: 327 855 10
BLZ: 450 600 09
Märkische Bank e.G.